Damit Du uns vertrauen kannst, haben wir uns verpflichtet, unsere Abläufe, Finanzen und Entscheidungen so transparent wie möglich zu machen. Wir sind deshalb Teil der Initiative Transparente Zivilgesellschaft, die uns stichprobenartig kontrollieren kann und dafür sorgt, dass unser Versprechen zur transparenten Geschäftsführung kein leeres bleibt. Auf dieser Seite sind nun alle wichtigen Informationen zusammengefasst, die wir im Rahmen unseres Transparenzberichts veröffentlichen.

Die Informationen sind auf dem Stand vom 26. August 2020.

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

Diese Informationen sind auch in unserem Impressum zu finden.

  • Name: Datenanfragen.de e. V.
  • Sitz: Braunschweig
  • Register: Vereinsregister am Amtsgericht Braunschweig
  • Registernummer: VR 201732
  • Anschrift:
    Datenanfragen.de e. V.
    Schreinerweg 6
    38126 Braunschweig
    Deutschland
  • Gründungsdatum: 14. Juni 2018
  • Ansprechpartner für Transparenz: Benjamin Altpeter (transparenz@datenanfragen.de oder o.g. Anschrift)

2. Satzung und Ziele

Die vollständige Satzung veröffentlichen wir auf dieser Webseite sowie auf GitHub.

Unsere Ziele entsprechen den Zwecken, die die Satzung festlegt, wir haben sie aber hier noch einmal heruntergebrochen und ausgeführt.

3. Angaben zur Steuerbegünstigung

Das Finanzamt Braunschweig-Wilhelmstraße hat zuletzt uns per Freistellungsbescheid vom 13. Januar 2020 zur Förderung von Verbraucherberatung und -schutz sowie des demokratischen Staatswesens als gemeinnützig anerkannt. Unsere Steuernummer ist: 14/209/11640

4. Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger

Die Geschäftsführung des Vereins haben die Vorsitzenden des Vorstands inne. Die Beisitzer_innen kontrollieren und unterstützen die Vorsitzenden in ihrer Arbeit. Der Vorstand besteht aus:

  • Benjamin Altpeter, Vorsitzender
  • Lorenz Sieben, Vorsitzender
  • Malte Wessels, Beisitzer

5. Tätigkeitsbericht

s. Jahresbericht 2019 (S. 5 ff.)
s. Jahresbericht 2018 (S. 5 ff.)

6. Personalstruktur

Der Verein beschäftigt kein Personal.

Anzahl Ehrenamtliche: 3

7. Angaben zur Mittelherkunft

s. Jahresbericht 2019 (S. 10 f.)
s. Jahresbericht 2018 (S. 9 f.)

Vermögensstand Ende 2019: 87,90 €
Vermögensstand Ende 2018: 119,70 €

8. Angaben zur Mittelverwendung

s. Jahresbericht 2019 (S. 10 f.)
s. Jahresbericht 2018 (S. 9 f.)

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

Der Verein steht in keinerlei gesellschaftsrechtlicher Verbundenheit mit Dritten.

10. Namen von Personen, deren jährliche Zahlungen mehr als 10 % des Gesamtjahresbudgets ausmachen

Diese Informationen veröffentlichen wir jährlich zusammen mit dem Jahresbericht.

2019

Natürliche Personen

  • Anonymer Mitgliedsbeitrag: 128 €
  • Anonymer Mitgliedsbeitrag: 42 €
  • Anonymer Mitgliedsbeitrag: 36 €
  • einmalige Spende (anonym): 50 €

Juristische Personen

  • Mitgliedsbeitrag der ByteSchneiderei GmbH: 50 €
  • Mitgliedsbeitrag der KlexHub UG (haftungsbeschränkt): 32 €

2018

Natürliche Personen

  • Anonymer Mitgliedsbeitrag: 128 €
  • Anonymer Mitgliedsbeitrag: 50 €
  • Anonymer Mitgliedsbeitrag: 42 €

Juristische Personen

In 2018 haben wir keine Spenden oder Beiträge von juristischen Personen erhalten.


Die folgenden Abschnitte gehen über die zehn durch die Initiative Transparente Zivilgesellschaft geforderten Informationen hinaus. Uns ist es wichtig, auch in diesen Punkten transparent zu sein.

11. Vergütete Vorträge

Unser Vorstand arbeitet grundsätzlich ehrenamtlich und erhält durch den Verein keinerlei Zahlungen für seine Arbeit. Teilweise können Vereinsmitglieder allerdings von externen Organisationen ein Honorar für Vorträge zu Themen, die den Verein betreffen, erhalten. Für solche vergüteten Vorträge werden selbstverständlich keine Vereinsmittel aufgewendet, sie liegen alleine in der privaten Verantwortung der entsprechenden Mitglieder.

Der Vorstand ist verpflichtet, Vorträge, für die Vorstandsmitglieder eine Vergütung von externen Organisationen erhalten haben, hier öffentlich zu dokumentieren. Dies ist in unserer Vortragsordnung geregelt.

2020

  • Im März 2020 hat die Humboldt-Universität zu Berlin Benjamin Altpeter und Lorenz Sieben im Rahmen der HLCI privat eingeladen, ein Seminar zu Datenanfragen.de als Gastvortrag zu halten. Die Humboldt-Universität hat die Kosten für die Zugreise und Übernachtung übernommen und den beiden ein Honorar von jeweils 250 € gezahlt. Benni und Lorenz haben sich freiwillig entschieden, die Hälfte des Honorars an den Verein zu spenden.